Nach dem wir uns mehr oder weniger schwer von unseren Familie trennen mussten ging es los auf die Piste. My Bus is my Castel, war das Motto des Tages denn wir verbrachten den ganzen Tag im Bus. 16 Stunden Fahrt standen uns gegenüber natürlich gespickt mit genügend Pausen. Um 21 gab es dann unser selbstmitgebrachten Abendbrot.

 Gute Laune muss sein

Auf der Suche nach dem richtigen Platz

 

 

 

 

 

Heute am 03.10.2014 hat die Jugendfeuerwehr Lägerdorf beim 24 Stunden Dienst eine Kanutour unternommen, die um 14.30 Uhr am Anfang vom Moorkanal bei Holcim gestartet ist. Nachdem die ganzen Kanus im Wasser waren, mit den Personen besetzt waren ging es auf eine spannende und sehr lustige Tour. Nach einer weile die wir gerudert sind haben wir einen kleinen Zwischenstop an der Breitenburger Brücke gemacht. Doch vor der kleinen Pause gab es noch eine kleine Überraschung, da unsere Ausbilder uns noch von dem Fahrzeug nass gemacht haben. Nach dem dann die kleine Pause zuende war ging die Tour in Richtung Münsterdorfer Störschleuse weiter. Zwischen durch sind dann noch mal ein paar kleine Unfälle passiert, wie z.B. ein Kanu im Gebüsch oder unter einer tiefen Brücke durch musste.

Nachdem wir dann knapp 2 Stunden und 30 minuten unterwegs waren haben wir unser Zwischenziel am "Münsterdorfer Hafen" erreicht. Zum kleinen Snacks haben wir einen Apfelkuchen gegessen. Nachdem wir dann gespeist haben fuhren 12 von uns wieder mit dem Kanus zurück. Die anderen 8 fuhren mit dem ELW (Einsatzleitwagen) zurück zur Wache. Gegen 19:15 waren wir alle wieder an der Wache und es gab Nudel mit Hackfleischsoße.

Nach einem tollem Abend mit der Band "Das Fiasko" (Wir waren mit auf der Bühne und haben dann auch alle noch Autogramme bekommen) haben wir dann am Sonntag noch schön in der Wache Westerode gefrühstückt und dann unser Hab und Gut wieder auf den Anhänger und die Fahrzeuge verstaut.

Verabschiedet von den tollen Gastgebern, alle Fahrzeuge noch schnell vollgetankt, ging es dann auf den Heimweg. Nach Kuchen und Burger Pausen sind dann auch alle wieder wohlbehalten bei der Feuerwache in Lägerdorf angekommen. Noch schnell die Fahrzeuge entladen und sauber gemacht.

Tolles Wochenende, gerne wieder!

Gruß JFL unnd FFL

Heute waren wir beim 50. Jubiläum der Jugendfeuerwehr Bad Harzburg, bei dem 140. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bad Harzburg und beim 90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr von Westerode. Die Jugendfeuerwehr Bad Harzburg hat von uns zum Geburtstag ein Flachgeschenk und ein Bild herhalten.

PreisverleihungUnserer Gruppe

Nach der Veranstaltung sind wir dann nach Sangerhausen gefahren. Dort angekommen, mussten wir uns dann beeilen, da wir viele rote Ampeln hatten. Nach dem wir unsere Ausrüstung bekommen hatten, sind wir 283 Meter in den Berg mit einer Seilbahn eingefahren. Dort waren wir in einer Mine und abgesehen von der Stollenbahn-fahrt wurde uns etwas über den Abbau und des Weiterem auch über die historischen Abbauwerkzeuge beigebracht.

z.B. über die Toiletten oder über das Wetter "also über die Luft".  Danach sind wir in eine Dönerladen gegangen, und haben da zu Abend gegessen. Nach der kleinen Stärkung sind wir dann direkt zum Festival auf der Rennbahn gefahren, dort spielte die Band "Das Fiasko" und hat uns einen wundervollen und spaßigen Abend geliefert.

 

Liebe Grüße 

von der JF und der FFL

Um 15.00 Uhr war Treffen an der Lägerdorfer Wache.

Nach ca. 2 Stunden hatten wir einen kleinen Zwischenstopp bei Mc Donald`s eingelegt.

Einige von uns besorgten sich Nervennahrung für die restlichen 2 Stunden Fahrt.

Mc Donald´s

Nach diesen 2 Stunden sind wir dann auch an der Wache in Westerode angekommen.

Wir machten uns an das Auspacken des Gepäcks und bauten die Feldbetten auf.

Unser Lager

Nach dem Aufbau grillten wir schön.

Grillen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© Feuerwehr Lägerdorf - Alle Rechte vorbehalten